Im Duell zweier vom kürzlichen Hochwasser gebeutelter Städte treten am Sonntag, den 13.08., die Baseballer der Hildesheim Crusaders gegen die Bad Harzburg Krodos an. Ihren besonderen Reiz zieht diese Partie nicht zuletzt aus der Tatsache, dass man sie guten Gewissens als „Kellerduell“ bezeichnen kann, denn sowohl die Ritter aus der Domstadt als auch die Besucher vom Harzrand sind im bisherigen Saisonverlauf ohne Sieg.Den Crusaders ist es mit ihrem Besuch in Hänigsen bei Burgdorf am letzten Wochenende jedoch gelungen, neuen Mut für den Rest der Saison zu schöpfen. Nach vielen enttäuschenden Auftritten wirkten die Hildesheimer zu Spielbeginn wie ausgewechselt und konnten das Spitzenteam der Farmers überraschend kräftig unter Druck setzen.

In der Offensive gelangen den Crusaders gleich im ersten Inning vier Runs gegen den sichtlich verdutzten Heimpitcher. Und auch in der Abwehr zeigten sich die Eintracht-Baseballer erheblich verbessert. Dem erstmals als Starting Pitcher eingesetzten Andreas Kruse gelang es trotz temporärer Schwächephasen genauso wie dem später werfenden Marcel Kandziora, die Quote der regelkonformen Würfe (Strikes) im Vergleich zum Saisonbeginn deutlich zu steigern. So kam der Ball viel öfter ins Spiel als zuletzt und erlaubte der Defensive trotz zahlreicher Hits der Hänigser eben auch einige Outs.

Nach dem ersten Inning lagen die Underdogs aus Hildesheim gar 4:3 in Führung und auch der knappe 7:8-Rückstand nach zwei Innings war mehr, als sich die Crusaders in ihren wildesten Träumen ausgerechnet hatten. Im weiteren Spielverlauf setzte sich freilich die Klasse der Hänigser klar durch, so dass am Schluss ein standesgemäßes 10:30 nach 5 Innings zu Buche stand.

Dennoch gehen die Crusaders mit neuem Selbstverbewusstsein ins Spiel um die „Rote Laterne“. Die Offensive zeigte sich sowohl mit der Keule als auch beim Running deutlich bissiger und mit dem Pitching vom Sonntag und im Training vom Dienstag sollte man gegen die Krodos auf jeden Fall konkurrenzfähig sein.

Für die Crusaders wie auch für die Krodos ist es das Spiel des Jahres, welches beide Teams unbedingt gewinnen wollen. Wer die Hildesheimer dabei unterstützen möchte, ist am Sonntag ab 13 Uhr auf dem Crusaders Field in der Zeppelinstraße 30 („Wespennest“ von Eintracht Hildesheim) herzlich willkommen.